Bratapfel mit Zimtparfait

Der Nachtisch unseres vorweihnachtlichen Menüs 2014. Für den Bratapfel (der gehört ja mal sowas von zur Weihnachtszeit) eignet sich die Sorte Boskoop sehr gut, aber auch jede andere feste, eher säuerliche Art.

6 Portionen
6 Äpfel
75g Mandelblättchen
75g Butter (zimmerwarm)
5EL Zucker
1TL gemahlener Zimt
120g Marzipanrohmasse
200 ml Orangensaft
1-2 El Zitronensaft

Die Mandelblättchen fettlos in einer Pfanne goldbraun anrösten.
Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Die Äpfel abwaschen, Deckel abschneiden und das Kerngehäuse und etwas mehr (wir brauchen Platz für die Füllung) ausstechen, dabei nicht den Boden beschädigen. Die Äpfel sodann in eine feuerfeste Form stellen.
Butter, Zucker (bis auf 1EL), Zimt miteinander vermengen.
In jeden Apfel kommt nun 1/6 der Marzipanrohmasse und darüber 1/6 der Mandel-Zimt-Butter.

Derweil in einem Topf den Orangen- und den Zitronensaft mit dem letzten EL Zucker aufkochen und über die Äpfel in die Form gießen. Jetzt geht alles für etwas länger als eine halbe Stunde in den Ofen (35-40Minuten). Nach der Hälfte der Zeit noch den Deckel auf die Äpfel setzen und mitbacken.

Zimtparfait

Zimt ist wohl eins der weihnachtlichsten Gewürze und gehörte somit unbedingt zu unserem Weihnachtsmenü 2014. Obwohl ich Zimt aber auch das ganze Jahr über verwende, z.B. in der indischen oder marokkanischen Küche aber auch in einem Chili etc.

6 Portionen
200ml Milch
400ml Sahne
4 Eigelbe
120g Zucker
1 Zimtstange

In einem Topf die Milch mit der Zimtstange langsam aufkochen. Beiseite stellen und etwa eine halbe Stunde abgedeckt ziehen lassen. Dann die Milch nochmals aufkochen, auf kleinster Flamme beiseite stellen und die Zimtstange entfernen.

Nun in einer Rührschüssel werden Eigelb und Zucker aufgeschlagen, bis die Masse hell und cremig ist (in der KitchenAid auf mittlerer Stufe dauert das ca. 4 Minuten). Diese Masse langsam zur heißen Zimtmilch in den Topf geben und unter ständigem Rühren bei kleiner bis mittlerer Hitze eindicken (nicht kochen, sonst gerinnt das Eigelb) lassen. Dann vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Schlagsahne steif schlagen und vorsichtig unter die mittlerweile kalte Masse heben.

Das Ganze jetzt in die gewünschte Form geben (700ml, vorher mit Frischhaltefolie auslegen) und im Tiefkühler fest werden lassen (am besten über Nacht).
Vor dem Servieren dann wieder etwas antauen lassen, also rechtzeitig herausnehmen.

Wer mag, kann noch mit etwas Zimtpulver garnieren.

Zimtparfait neben den Apfel auf ein Tellerchen legen und Weihnachten kann losgehen…