Datteln im Speckmantel

Einer der Snacks im Rahmen eines sommerlich, spanischen Tapas-Abends, es müsste also korrekterweise Dátiles con baicon heißen.

Da es ein recht gehaltvoller Nebenbei-noch-dazu-Snack ist, reichen pro Person 3-4 Datteln. Es ist praktisch, wenn man sie einzeln oder in Reihe auf Zahnstocher bzw. längere Holzspieße aufspießt. So bleibt der Speck in Form und sie lassen sich besser mit den Fingern greifen.

für 6 Personen (je 4 Stück):
24 Datteln
24 ungesalzene Mandeln
12 Scheiben Bauchspeck
Ein Glas spanischer Rotwein

Vorbereitung:

  • Datteln ggf. entkernen, dabei nur einseitig einschneiden, nicht durchschneiden.
  • Mandeln ggf. häuten, dazu ca. 30 Sekunden in sprudelnd kochendes Wasser geben, abgießen und mit einem Flutsch lässt sich die Haut abziehen.
  • Datteln ca. 1 Stunde in dem Rotwein einlegen.

Jetzt geht es fix:
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Nun die Speckstreifen halbieren (wenn es von der Schnittform kurzer Speck ist, braucht es doch 24 Scheiben).
In jede Dattel-Tasche eine Mandel geben, zuklappen, mit Speck umwickeln und auf einen Spieß stechen.

Die Datteln für 10-15 Minuten (muss man sehen) auf Backpapier oder direkt auf dem Blech in den vorgeheizten Ofen geben, dabei nach 7 Minuten einmal wenden.

Die Süße der getrockneten Datteln in Kombination mit dem Speck und dem leichten Biss der Mandel ist einfach nur… wow!