Hühnersuppe

Hühnersuppe, die beste Nahrung für Rekonvaleszente. Nicht umsonst wird sie auch gern das “jüdische Penizillin” genannt.
Aber auch ohne Erkältung ist es ein leckeres Gericht

Und weil es auch noch super einfach ist, eine Hühnersuppe zu kochen, hier mein Rezept…

für nen großen Topf:
1 Suppenhuhn (fettiger als normalo Hühner)
1 Stange Porree
3-4 Möhren
1 Stück Sellerie
2 Stangen Zitronengras
1 haselnussgroßes Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe (angedrückt)
1TL Pimentkörner ganz
2TL Pfefferkörner ganz
2 Lorbeerblätter
Salz
Frische Petersilie

Das Huhn außen und innen gut waschen.
Ingwer schälen und in Streifen schneiden. Knoblauchzehe andrücken. Vom Zitronengras die äußeren Blätter entfernen und kurz mit einem schweren Gegenstand anschlagen, damit es seinen Geschmack besser abgibt. Gewürze, Ingwer und Knofi in ein Teebeutel geben und verknoten (oder in ein Teeei).

Huhn in einen hohen Topf legen, mit gesalzenem Wasser bedecken (je nach Huhngröße 2,5 – 3 Liter), den Gewürz-Teebeutel sowie das Zitronengras hinein und ca. 3 Stunden minimal sprudelnd auskochen.
Eine klarere Suppe bekommt man durch Abschöpfen des Schaums, der beim Kochen entsteht.

Nach der Kochzeit Huhn, Zitronengras und Teebeutel aus der Flüssigkeit nehmen, kleingeschnittenes Gemüse und den Großteil der gehackten Petersilie für ca. 20 Minuten hinein und weiter köcheln lassen.

Derweil das Hühnerfleisch vom Knochen trennen und in mundgerechte Stücke zupfen/schneiden sowie eventuelle weitere Einlagen fertigstellen.

Suppe auf den Teller, Fleisch und weitere Einlagen (s.u.) hinzu. Ein wenig Petersilie fürs Auge drüber… Fertig!

Pimp my soup / Optional
Chilies (Anzahl nach Schärfeempfinden), Knoblauch, Petersilienwurzel, Kohlrabi etc.
Eine tolle Ergänzung, insbesondere wenn man gerade eine Erkältung auskuriert, ist Meerrettich. Die Wurzel einfach etwas abschälen und frisch über die Reibe beim Servieren. Ein gesunder, scharfer Kick.
Mit 1-2 gewürfelten Kartoffeln bekommt die Suppe ein schönes Aroma und erhält etwas Stärke.

Zusätzliche Einlagen:

Sättigungsbeilage: Separat gekochte Suppennudeln (Nur portionsweise in die Teller zugeben, sonst verkochen die Nudeln)

Der Klassiker: echter Eierstich.

Die schnelle Alternative: In die kochende Suppe (geplante Verzehrmenge vorher abfüllen) kann man zudem auch 1-2 verquirlte Eier geben, dabei ganz leicht umrühren. Das Ei stockt und zieht Fäden.

Diese Suppe tut sooooooo gut und ist sooooooo lecker!