Tarte Tatin

Der französische Andersrum-Nachtisch. Man beginnt mit der Auflage und endet mit dem Boden. Duch Stürzen nimmt diese süße Apfeltarte die richtige Form an.

Für 6 Personen
8 Backäpfel (z.B. Boskoop)
200g Zucker
70g Butter
Blätterteig

Nur mal so: Wir haben aus Zeitgründen fertigen Blätterteig verwendet und das Ergebnis war okay.

Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Äpfel schälen, halbieren und vom Kerngehäuse befreien. Schnell weiterverarbeiten, da sie sonst dunkle Stellen bekommen.
Butter in eine feuerfeste Tarteform geben (wir haben eine feuerfeste Auflaufform benutzt) und 150g Zucker einstreuen, dann auf dem Herd karamellisieren lassen.
Im ersten Versuch hatten wir eine Steingut Tarteform auf den Herd gestellt, Butter schmelzen lassen und erst dann den Zucker… Peng… ist die Form zersprungen, wohl durch den Temperaturschock durch das bisschen Zucker… sehr ärgerlich…
Jetzt die Äpfel mit der Schnittfläche in den Karamell legen und die nach oben zeigenden Rundungen mit dem restlichen Zucker bestreuen. Nach Geschmack kann man auch mehr benutzen.
Die Form mit den Äpfeln jetzt für 20 Minuten in den Ofen geben, dann herausnehmen und mit dem ausgerollten Blätterteig zudecken. Das Ganze noch mal ca. 20 Minuten in den Ofen, damit auch der Teig fertig gebacken wird.
Die Tarte dann noch warm auf eine Platte stürzen und sofort servieren.