Thunfischsteak – Basisrezept

Einfach, schnell, vielfältig kombinierbar

2 dicke Scheiben Thunfisch
Hocherhitzbares Öl
Frischer Koriander
Salz
Pfeffer
1-2 Limetten

Thunfischsteaks abspülen und trockentupfen, dann mit Limettensaft, etwas Öl, gehacktem Koriander, Salz und Pfeffer eine Weile marinieren.
Eine massive Grillpfanne richtig heiß werden lassen, mit hocherhitzbarem Öl (ich nehme meist Erdnussöl) einpinseln.
Jetzt kommen die Steaks hinein, je nach Dicke 2-5 Minuten von beiden Seiten scharf anbraten.

Mein Tipp: Auflegen und liegen lassen, damit das Muster der Grillpfanne optisch nicht zerstört wird. Nur einmal wenden.

Man kann von der Seite etwas erkennen, wie weit die Garung ins Innere vorgedrungen ist. Der Drucktest ist auch hilfreich. Das Thunfischsteak sollte nicht vollständig durchgebraten werden, da es sonst furchtbar trocken wird und dann kann man auch gleich zum Dosenfisch greifen. Lasst einen rosigen Kern. Wenn Ihr Thunfisch in Sushi-Qualität bekommt, kann man ihn ohnehin roh essen.


Als Beilage kann fast alles genommen werden. Ich mag provencialisches Kartoffelpüree oder auch einfach nur einen knackigen Salat dazu. Eine leckere Ergänzung sind auch fruchtige Soßen, z.B. eine Tomatensalsa.