Zucchini mit Hack-Schafskäse-Füllung

Die lecker und würzig gefüllten Zucchini sind gut vorzubereiten, einfach und auch preisgünstig.

Für 4:
4+1 Zucchini
Thymian
4 Knoblauchzehen
550g Thüringer Mett
200g Schafskäse
2-3 Eier
Pfeffer
Salz
Butter zum Ausfetten
300ml Hühnerfond
50g Butter
1/2 Tasse Semmelbrösel

Für die Soße:
200g Crème fraîche
4-5EL Tomatenmark
Cayennepfeffer
ggf. Saucenbinder

Ich rechne pro Person zwei Zucchini-Hälften aber hinterfragt Euer Essverhalten, die Größe der verfügbaren Gemüse und die Größe Eurer Auflaufform. Zudem nehme ich immer eine Zucchini mehr, falls beim Auskratzen etwas schief geht und eine Hälfte kaputt geht. Sind alle ausgehöhlt wird die, die übrig ist, in kleinen Würfeln in der Füllung verarbeitet. Aber beginnen wir am Anfang:

Großen Topf mit Wasser befüllen und dies zum Kochen bringen. Darin die gesäuberten Zucchini im Ganzen ca. 5 Minuten blanchieren, dann kalt abschrecken und abtrocknen. Alle Zucchini halbieren und vorsichtig mit einem Kugelausstecher, Löffel o.ä. aushöhlen, also die weicheren Kerne auskratzen, dabei nicht zu viel Fleisch entfernen.

Die Füllung: Thymian von den Stielen zupfen, Knoblauch pellen und klein würfeln sowie den Schafskäse zerbröseln oder kleinschneiden. Ein bis zwei Zucchinihälften (die Reserve, s.o.) in kleine Würfel schneiden.
Das Mett in eine Schüssel geben. Dazu den Thymian, Knoblauch, Schafskäse, Eier und die Zucchiniwürfel. Alles gründlich vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. (Vorsicht, der Schafskäse ist auch salzig. Wer die Masse mit rohem Ei nicht probieren will, kann auch erst die übrigen Zutaten vermengen, abschmecken und dann die Eier zutun.)

Eine Auflaufform leicht ausfetten, die ausgehöhlten Zucchinihälften darin ausrichten und mit der Fleischmasse füllen. Dazu vorher in der Hand eine kleine Wurst rollen, die auf der Zucchinihälfte platziert wird. Mit Brühe umgießen, Auflaufform mit Alufolie abdecken und bei 200°C in den vorgeheizten Ofen. Nach ca. 30 Minuten die Alufolie entfernen und Butterflöckchen auf der Füllung verteilen und die Semmelbrösel drüberstreuen. Weitere 10 Minuten offen weiterbacken und letztlich noch 5 Minuten den Grill zuschalten, bis es goldbraun anmutet.

PS: Als kleine mitschmorende Beilage lege ich zwischen die Zucchini gern ein paar Tomatenstücke in die Brühe.

Zucchini aus der Form nehmen und warm stellen.

Wenn die Alufolie abgenommen wurde, kann man bereits die Soße vorbereiten, dazu Crème fraîche und Tomatenmark in einem Topf verrühren und ganz leicht erwärmen. Ist die Auflaufform aus dem Ofen raus, wird die Brühe durch ein Sieb mit in den Topf gegeben und einmal aufgekocht. Dabei mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Wer die Soße gern dicker hat, muss eventuell etwas Soßenbinder hinzugeben.

Als Beilage perfekt: Salzkartoffeln oder Thymiankartoffeln aus dem Ofen.