Schweinefilet mit Pfefferkruste

30. Dezember 2012
Jörg

Schweinefilet ist herrlich mageres Fleisch, allerdings bedarf es geschmacklich einer Aufpeppung. Nach der Idee eines bekannten Hamburger Kochs, hab ich hier eine Pfefferkruste zum Aromatisieren gewählt. Ich liebe Pfeffer.

für 2-4 Personen
2 Schweinefilets ohne Kopf
2TL Szechuanpfeffer
2TL langer Pfeffer
4TL bunter Pfeffer
2TL Zucker
4Priesen Meersalz
Öl

Den Ofen auf 150°C Ober-Unter-Hitze vorheizen.
Nehmt kein Pfefferpulver, macht Euch die Arbeit und mahlt bzw. mörsert den Pfeffer frisch, er ist schließlich die Hauptgeschmackskomponente. Mein Lieblingspfeffer ist der lange Pfeffer, er hat ein klasse Aroma und eine neckische Schärfe, die bunte Pfeffermischung (weiß, schwarz, grün und rote Beeren) gibt ein breites Aromenspektrum und der Szechuanpfeffer bringt auch noch eine leicht fruchtige Note mit. Die Kombination aller ist großartig.
Röstet alle Pfeffersorten in einer Pfanne bei etwas mehr als mittlerer Hitze an, so dass die Körner richtig trocken werden. Wenn der Pfefferduft die Küche erfüllt und auch mal ein kleiner Knall von platzenden Körnern zu hören ist, kommt alles in den Mörser. Noch den Zucker dazugeben (er wirkt den beim Rösten entstandenen Bitterstoffen entgegen und erleichtert zudem das Mörsern, da die runden Körner nicht mehr so leicht wegrollen) und fleißig mörsern.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und ggf. Fettreste entfernen. Das Filet an der spitz zulaufenden Seite nach ca. einem Viertel der Länge einschneiden (nicht durchschneiden, ca. 2/3 tief) und umklappen. So erhält man einen durchgehend gleichen Durchmesser des Fleischstücks, das dann im Ofen gleichmäßig garen kann.
Fleisch mit dem Pfeffer bestreuen und darin wälzen. Zusätzlich noch salzen.

Das Öl in einer schweren und ofenfesten Pfanne erhitzen und die Fleischstücke darin von allen Seiten kurz anbraten (nicht auf voller Hitze fahren). Mit der Drehung auf die letzte Seite, kommt die Pfanne für ca. 20 Minuten in den Ofen. Die letzte Seite brät dort durch die Wärmespeicherung der Pfanne nach.

Das Fleisch aus dem Ofen und aus der Pfanne nehmen, in Alufolie schlagen und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Dann aufschneiden und sofort servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schmeckt's ?

Berichtet doch mal, wenn Ihr ein Rezept oder gar ein ganzes Menü gekocht habt. Auch konstruktive Kritik ist willkommen. Nutzt einfach die Kommentarfunktion unter den Rezepten…

Beste Grüße Jörg

Meine Favoriten

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Schweinefilet im Speckmantel - Cooking-Fun - […] des Fleischstücks, das dann im Ofen gleichmäßig garen kann. (Das ist im Beitrag “Schweinefilet mit Pfefferkruste” auf den Fotos…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.