Mais-Speck-Truthahnfüllung

Dieses Jahr hab ich mich für eine andere Füllung für meinen Thanksgiving-Truthahn entschlossen…

1 Maisbrot
70g gehackte Walnüsse
10 Scheiben Frühstücksspeck
1 Stange Lauch
2 Stangen Staudensellerie
Salz
Pfeffer
frischer Oregano
1/2 Bund gehackte Petersilie
200-300 ml Geflügelbrühe
1 Ei

Als Basis braucht man ein leckeres Maisbrot (hier das Rezept).

Speck würfeln, Lauch und Sellerie putzen und in Scheiben schneiden. Oregano von den Zweigen streifen, Petersilie hacken. Das Ei aufschlagen und verquirlen.
Den Speck in einer Pfanne auslassen aber nicht knusprig anbraten. Lauch und Sellerie dazugeben, wenn der Speck glasig wird und langsam mitbraten. Sobald das Gemüse weich gedünstet ist, die Pfanne vom Herd nehmen und die Kräuter sowie Salz und Pfeffer hinzu geben. Etwas abkühlen lassen.
Das Maisbrot in eine Schale zerbröseln. Walnüsse hacken und dazugeben.
Nun das Speck-Gemüse sowie das Ei zugeben und vermengen. Soviel Brühe hinzugeben, dass eine sapschige, leicht feuchte Masse entsteht, aber keine Flüssigkeit austritt.
Das Ganze nun locker (nicht stopfen) in den Truthahn füllen und diesen zunähen.

Wer noch mehr Maisaroma möchte nimmt einfach noch einen Maiskolben, schneidet die Körner herunter und mischt sie in die Masse.