Safranhuhn mit Berberitzen und Reis

Köstliche Aromen, zartes, gelbes Fleisch und süß-saure rote Beeren… Ich kann es mir dabei mit dem Reis leicht machen, denn ich habe einen persischen Reiskocher, in dem ich eine Reistorte mit Tahdik problemlos herstellen kann. Ich empfehle übrigens langkörnigen Basmatireis.
Diese Speise war Bestandteil in meinem 1001-Nacht-Menü.

für 6 Personen
6-12 Hühnerkeulen
6 Hähnchenbrustfilets
2 große Zwiebeln
2TL Kurkuma (Gelbwurz)
1/2 – 1 TL Safran
3 Lorbeerblätter
150ml Hühnerfond
Erdnussöl
Salz
Pfeffer

Hähnchenteile gründlich abspülen und abtrocknen. Je nach Hunger der Gäste 1 oder 2 Keulen pro Gast zusätzlich zum Bruststück einplanen. Alternativ kann man natürlich auch ganze Hühner kaufen und zerteilen (vgl. Schnitttechnik bei Coq au vin).
Zwiebeln vierteln und die Spelten lagenweise aufdröseln. Den Safran frisch mörsern.

In einem großen Schmortopf den Boden mit Öl benetzen, erhitzen und die Zwiebelstücke darin goldgelb anbraten. Nun werden die Zwiebelstücke nochmal so verteilt, dass der Boden quasi bedeckt ist und mit Kurkuma bestreut. Auf diese Lage werden die Hähnchenteile gebettet, mit Safran bestreut sowie etwas gesalzen, gepfeffert und mit den Lorbeerblättern garniert. Im geschlossenen Topf etwa 5 Minuten ohne Rühren scharf anbraten lassen und dann mit dem Fond ablöschen. Den Deckel wieder drauflegen, Hitze deutlich reduzieren und für 60 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
Am Besten im heißen Topf servieren.

200-250g Berberitzen
3EL Butter
2EL brauner Zucker
3EL Hühnerfond
Priese Zimt

10 Minuten vor Ende der Garzeit die verlesenen Berberitzen (bei geringerer Qualität können Zweige oder kleine Steinchen dazwischen sein) in der Butter bei mittlerer Hitze anbraten. Nicht zu heiß werden lassen, sonst werden die Beeren dunkel. Den Zucker über die Beeren streuen und bei leichtem Rühren karamellisieren lassen. Nun das Ganze mit 3-4EL Hühnerbrühe aus dem Topf ablöschen und mit einer Prise Zimt würzen. Entweder direkt mit dem Reis vermengen oder aber extra dazu reichen.

Print Friendly, PDF & Email

Schmeckt's ?

Berichtet doch mal, wenn Ihr ein Rezept oder gar ein ganzes Menü gekocht habt. Auch konstruktive Kritik ist willkommen. Nutzt einfach die Kommentarfunktion unter den Rezepten…

Beste Grüße Jörg

Meine Favoriten

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. 1001 Nacht Menü - Cooking-Fun - […] ich zwei Ideen gehabt. Ich hab mich einfach für beide entschieden. Zum einen ein Schmorgericht mit Huhn auf Safran-Curcuma-Basis…
  2. Kochgruppe - August2014 - Tausendundeine Nacht - Cooking-Fun - […] den Hauptgang zeichneten wir verantwortlich. Wir haben uns für ein Schmorgericht mit Huhn auf Safran-Curcuma-Basis nach persischer Art entschieden.…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.